Impuls zum August 2021

Liebe Beterin, lieber Beter,


wir unterstützen Papst Franziskus im August in seiner Gebetsmeinung
für die Ausbreitung des Gottesreiches – Für die Kirche
Beten wir für die Kirche. Sie möge vom Heiligen Geist die Gnade und Kraft erlangen,
sich selbst im Licht des Evangeliums zu erneuern.

„Der Auferstandene sagt uns mit einer Macht, die uns mit großer Zuversicht und fester Hoffnung erfüllt: “Seht, ich mache alles neu“. Mit Maria gehen wir vertrauensvoll diesem Versprechen entgegen und sagen zu ihr:
Jungfrau und Mutter Maria,
vom heiligen Geist geführt nahmst du das Wort des Lebens auf, in der Tiefe deines demütigen Glaubens
ganz dem ewigen Gott hingegeben.
Hilf uns, unser „Ja“ zu sagen angesichts der Notwendigkeit, die dringlicher ist denn je, die Frohe Botschaft Jesu erklingen zu lassen.
Du, von der Gegenwart Christ erfüllt, brachtest die Freude zu Johannes dem Täufer und ließest ihn im Schoß seiner Mutter frohlocken.
Du hast bebend vor Freude, den Lobpreis der Wundertaten Gottes gesungen.
Du verharrtest standhaft unter dem Kreuz in unerschütterlichem Glauben und empfingst den freudigen Trost der Auferstehung.
Du versammeltest die Jünger in der Erwartung des Heiligen Geistes, damit die missionarische Kirche entstehen konnte.
Erwirke uns nun einen neuen Eifer als Auferstandene, um allen das Evangelium des Lebens zu bringen, das den Tod besiegt.
Gib uns den heiligen Wagemut, neue Wege zu suchen, damit das Geschenk der Schönheit, die nie erlischt, zu allen gelange.
Du, Jungfrau des hörenden Herzens und des Betrachtens, Mutter der Liebe, Braut der ewigen Hochzeit,
tritt für die Kirche ein, deren reinstes Urbild zu bist, damit sie sich niemals verschließt oder still steht in ihrer Leidenschaft, das Reich Gottes aufzubauen.
Stern der neuen Evangelisierung, hilf uns, dass wir leuchten, im Zeugnis der Gemeinschaft, des Dienstes des brennenden und hochherzigen Glaubens, der Gerechtigkeit und der Liebe zu den Armen, damit die Freude aus dem Evangelium bis an die
Grenzen der Erde gelange und keiner Peripherie sein Licht vorenthalten werde.

Quelle der Freude für die Kleinen,
bitte für uns.
Amen. Halleluja!“
(Auszug aus dem Apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium von Papst Franziskus)

Die erste Aufgabe der Christen besteht darin, das Feuer weiterbrennen zu lassen, das Jesus auf die Erde gebracht hat. Und was ist dieses Feuer? Es ist die Liebe, die Liebe Gottes, der Heilige Geist. Ohne das Feuer des Geists werden Prophezeiungen ausgelöscht, gibt es statt Freude Traurigkeit, statt Liebe Gewohnheit, wird Dienen zum Sklavendienst.
(Auszug aus der Katechese bei der Generalaudienz vom 1717.0.033.2021 von Papst Franziskus)

Wir wünschen ihnen einen schönen und erholsamen Urlaub.

Ihr Wallfahrtsteam
Silvia Baur